11/30/2016

Prints For The Home {Interior}


ENG: Preparing this post, took me about forever. I literally wanted to showcase my favourite prints and artsy decoration pieces months ago, but in some twisted ways, there has always been a reason to postpone my ideas & this post. Finally, after an exhausting move and settling in my new home, after beating problems with my online orders and conquering horrible winter lighting in my apartment, I am now able to show you some corners of my current home. 

My focus today is the pre-christmas aka less kitchy decoration, especially highlighting my love for quotes and photography. In order to find reasonably priced art or typography prints online, I have been browsing a lot of webshops - with the result, that I could hardly find sayings, which differ from the boring and most common ones & the few prints I actually liked, were freaking expensive. So, after a while, I decided to just go for it and create my own wall art! Browsing Pinterest for quotes with meaning (to me) and an adequate size took some time, too, and choosing two black and white photos out of my very own repertoire, that should make for a centerpiece in my living room, was not that simple either. Still, I'm pretty satisfied with my choices for a start, plus the great quality of the products is why I wanna promote the online print tool I used, today. Cewe is very user-friendly, not expensive and has a huge variety of size, design and quality options to choose from. You can check out the photo tool here. Christmas is around the corner, just saying'. Would make for a nice & personal gift, too.. 


GER: Es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, diesen Post zu verfassen! Ich wollte Euch schon längst meine liebsten Prints und Wandbilder zeigen, doch ständig lief etwas schief, ein anstrengender Umzug kam dazwischen und in den letzten Wochen war ich aufgrund der schlechten winterlichen Lichtverhältnisse in  meiner neuen Wohnung, von ein paar Sonnenstrahlen abhängig. Nun ist es aber soweit und ich komme endlich dazu, Euch ein paar Ecken meines Zuhauses zu zeigen.

Ich liebe schöne Sprüche und Typographien, Photographie und Kunst, ganz allgemein, doch die Prints, welche ich in den zahlreichen Online-Shops gefunden habe, waren mir entweder zu langweilig (weil man ohnehin auf allen Kanälen ähnliche Sprüche findet) oder zu teuer. Nach langem Hin- und Her, kam ich schließlich auf die Idee, mir meine eigenen Drucke zu bestellen. Pinterest und mein Photoarchiv dienten als Inspirationsquelle und lieferten letztlich die vorerst passenden Bilder; mittels bedienungsfreundlicher Cewe Photo Software, konnten meine Vorstellungen endlich umgesetzt werden. Falls Ihr auch auf der Suche nach einem einfachen Tool seid, mit dem Ihr Eure Bilder drucken lassen könnt, hier entlang. Für Weihnachtsgeschenke eignet sich diese Idee übrigens auch ganz gut.. ;) 

Love, Julie.


10/14/2016

Casual Boho Fall Outfit


ENG: Remember the one autumn day we had here in Vienna? This is what I wore for a super relaxed  visit to Ikea and SCS, before winterly degrees fully hit town. Ok, I might be slightly overreacting here.. but I mean, I have spent all week at home, mostly in bed with Gilmore Girls, so this just seems appropriate, right? Anyways, I love my velvet headpiece, the worn-out booties (obviously!), faux-leather jackets and all things slightly bohemian, which is, why I've been feeling so comfortable and myself all day long. Style should represent personality - that's what fashion is really for, at least in my eyes.

GER: Erinnert Ihr Euch an den einen Herbsttag, den wir hier in Wien hatten, bevor der Wintereinbruch kam? Zumindest gefühlt.. Ich liege nun aber auch schon seit fast einer Woche zuhause im Bett, trinke Tee und binge-watche Gilmore Girls, aus dem Grund ist mein Wahrnehmungsvermögen wohl etwas getrübt. Doch zurück zu dem Tag, bevor sich der kleine Temperatursturz ereignete! Für einen entspannten Ausflug zu Ikea und in die SCS habe ich gemütliche Lieblingsteile übergeworfen und mich damit tatsächlich den ganzen Tag lang total wohl gefühlt. Es gibt Kleidungsstücke und Accessories, die förmlich den eigenen Namen aufgestempelt zu haben scheinen. Und Style macht für mich vor allem folgendes aus: dass man seine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen kann!

Love, Julie.


Blouse, Jacket, Booties & Headband: H&M, Bag: Present from Budapest, 
Necklace: Knotenbunt

10/11/2016

Stripes And Feathers - An Indian Summer Outfit


ENG: These pictures were taken a little over a week ago, can you believe it? Vienna pretty much went straight from 27°C degrees summer days to the awakening of wintertime. Those dropped 20°C degrees might be the reason for so many people being sick at the moment, me included. The overnight change has been kinda wild and even though I loved this year's indian summer, the taste of the first gingerbread & clementines of the season had me like "let's put on 'Last Christmas' already" (but a certain someone refused to, sigh!).
For a relaxed picknick at the park, before heading to Waves Vienna Festival, I chose to keep it simple and comfy, wearing a black body, a striped skirt, my favourite booties & the feather earrings by Knotenbunt, I received the other day.

How did you cope with the instant change of seasons, temperature-wise? 


GER: Diese Bilder wurden vor etwas über einer Woche gemacht - kaum zu glauben, oder? Quasi über Nacht fielen die Temperaturen in Wien von rund 27°C Grad auf etwa 7°C Grad; der Sommer ging schnurstracks in den.. Winter über, was wohl für die vielen kranken Menschen derzeit verantwortlich ist, mich inkludiert. Mein geliebter Herbst blieb leider ein wenig auf der Strecke, aber der Geschmack des ersten Lebkuchens dieser Saison, brachte mich direkt in 'Last Christmas'-Stimmung. Nun aber zurück zum letzten warmen Tag dieses Jahres, an dem ich folgendes Outfit zum gemütlichen Picknick mit anschließendem Konzertbesuch trug: schwarzer Body, gestreifter, asymmetrischer Rock, Lieblings-Booties und Feder-Ohrringe, die von Knotenbunt selbst hergestellt wurden. Ein Ensemble so entspannt, dass es wie für diesen Tag gemacht schien.

Wie seid Ihr mit dem plötzlichen Wetterumschwung klar gekommen? Hat es Euch auch erwischt?

Love, Julie.


Body: Forever21, Skirt: Mango, Booties: H&M, Earrings: Knotenbunt


*In cooperation with knotenbunt.at!

10/06/2016

Birthday Wishlist #24

Birthday Wishlist #24

Birthday Wishlist #24

ENG: I can't quite believe, how fast this past year has gone by! Like, literally.. it's almost been 365 days since I've turned 23!! With my 24th birthday on the 24th of October approaching big step, I thought it'd be nice to ask myself, which material things could make it on my annual wishlist. Though I would give my all in exchange for the happiness of the people dear to me, not giving a damn about consumption at all, I am well aware of my limited abilities and suppose, ignoring my bday wouldn't make any difference - especially not for the better. And for there is always room for a little dream, I put together this uber-girly, cotton candy-ish collage with some of the very pretty items I laid my eyes on, plus my everlasting urge to travel the world. 

There's a ton of people outside in the misty pedestrian area of my hood, taking WOMAN Shopping Day very seriously. I'll try out the Billa delivery service later, for there's 20% off today and I can definitely use that for my upcoming party. Additionally, until Saturday night, you get discounts in several (online) shops with the Glamour Shopping Week card or app, what would make a lot of sense to utilize for ANYONE SHOPPING PRODUCTS FROM MY WISHLIST. You could save 20% on almost every piece up there (which is a lot due to my 'exquisite' taste).. just saying'. √√√


GER: Wie schnell die letzten 365 Tage vergangen sind, kann ich kaum fassen! Dieser Planet hat sich inzwischen tatsächlich schon fast seinen kompletten Weg um die Sonne gebahnt, seit ich 23 Jahre alt wurde. Nun nähert sich also mein 24er am 24. dieses Monats in riesigen Schritten und ich dachte, es wäre an der Zeit, mich wieder mal zu fragen, was ich mir wünschen würde, spielte (das knappe) Geld nicht so eine zentrale Rolle in meinem Leben. Ich würde alles dafür geben, die Menschen glücklich zu sehen, die mir am Herzen liegen.. leider sind meine Möglichkeiten diesbezüglich oft begrenzt und dennoch bedeutet das nicht, dass ich es mir an meinem Geburtstag nicht trotzdem gut gehen lassen kann. Und träumen - ganz ohne schlechtes Gewissen. Von den Reisen, auf die ich mich in Gedanken ständig begebe, und von den paar hübschen Dingen auf meiner diesjährigen Wunschliste.

In der Fußgängerzone vor meiner Haustüre wird gerade kräftig geshoppt, da heute der WOMAN Day stattfindet. Ich werde später noch die -20% im Billa Onlineshop ausnützen, um für meine Party vorzusorgen. Außerdem läuft noch bis Samstag Nacht die Glamour Shopping Week, wo es mit der Card oder App in einer Vielzahl an (Online-)Shops auch großartige Ermäßigungen zu erhaschen gibt. Besonders nützlich sind diese Rabatte für all jene coolen Menschen, die mir etwas von meiner Wunschliste schenken möchten. 20% Preisnachlass ist bei meinem etwas teureren Geschmack - besonders bei Handtaschen! - eine Menge Geld..

P.S. Bei einem Klick auf den Polyvore-Link gelangt ihr direkt zu meiner originalen Liste, die Euch in die jeweiligen Shops weiterleitet.

Happy Shopping! Love, Julie.


10/04/2016

Dimensions Festival in Pula, Croatia


ENG: While I'm being snuggled up inside and am listening to the pouring rain - aka enjoying a beautiful autumn day - I finally managed to get some summer photos sorted and ready for you to take a look at, before fully turning into my fall & winter loving self and adjusting the blog with matching posts. Today, I'm taking you back to hot summer days on the beach - let's turn on vacation mode once again! 

As this summer has been pretty packed with music festivals for me (yay!), my second getaway to Croatia in this year happened to also be closely linked to good vibes, dancy beats and live acts. After roadtrippin' to Porec for Lighthouse Festival by the end of May, Dimensions Festival took place in Pula, on the last weekend in August. Though both events take place by the Croatian seaside and share some further similarities, they strongly differ in which music is being played (Dimensions is offering a wide range of genres, including dubstep, techno, drum and bass.., while Lighthouse focuses on electronic music only), the festival area in Pula offers a day stage on the beach with live acts performing until 9 p.m. & a crazy big night park at Fort Punta Christo with wicked visuals on several (hidden) locations. Also, there's a variety of food trucks with veggie and vegan options on the beachside and the crystal clear water is to die for! There have been jellyfish though, which left a couple of Britains with strongly irritated skin, apart from their sunburns. That leads to another apparent difference between those two music festivals held in Croatia: the audience! While you appear to be home away from home at Lighthouse, due to familiar faces and an approximately 90% of Viennese hipsters among the party crowd, Dimensions is a British festival and therefore, feels like a late summer version of "Spring Break" for crazy Londoners in their twenties and thirties, which makes a fun chance for people- & style-watching (hello 2000s, not so glad to apparently have you back soon!). I'd happily come back with a bunch of friends in tow, stay at the same nice hotel (Aparthotel Adrion) and put on the fanciest pants I own, to match the crazy-cool style choices of the fellow vacationers. What I would do differently the next time? Ignore the afternoon heat and queue up to get my hair braided and glittered! (Fancy shit!!) Oh, and stay a little longer, so the holiday relaxation outlives the lengthy drive home.


GER: Während ich es mir drinnen gemütlich gemacht habe und nebenbei dem Regen lausche, habe ich es endlich geschafft, mir einen Überblick über die vielen Sommerfotos zu verschaffen, damit ich mit Euch gemeinsam noch einmal zurückblicken kann auf einige schöne Momente und Eindrücke der vergangenen Monate, bevor ich die Themen am Blog endgültig der kühleren Jahreszeit anpasse. 

Beginnend mit dem Dimensions Festival, nehme ich Euch heute nochmal mit nach Pula, Kroatien, wo ich meinen zweiten Kurzurlaub dieses Sommers am Meer verbrachte. Nach dem Lighthouse Festival Ende Mai, stand auch dieser Roadtrip im August ganz im Zeichen von Musik - was sich glücklicherweise durch die vergangenen Wochen und Monate zog (Hallo Festivalsaison!). Auch wenn sich diese beiden Veranstaltungen in vielen Punkten ähneln, gibt es doch auch massive Unterschiede, wie z.B. die verschiedenen Musikgenres, den Aufbau des Festivalgeländes, das Angebot an (veggie/veganen) Speisen in Pula und vor allem bei der Betrachtung der BesucherInnen! Während man in Porec am Lighthouse Festival auf bekannte Gesichter stößt und hauptsächlich von Wiener Hipster-Cool Kids umgeben ist, wirkt das Dimensions Festival wie ein spätsommerliches "Spring Break" von BritInnen, wo sich gefühlt halb London in gewohnt exzentrischem Aufzug am Strand tummelt! Wenngleich das Leute Schauen bzw. Style Spotting so gleich doppelt viel Spaß macht, wäre mir etwas liebend gern erspart geblieben: die Konfrontation mit den Stylesünden der 2000er Jahre, die uns wohl oder übel erneut in voller Pracht bevorstehen - eine Renaissance des schlechten Geschmacks, sozusagen. 
Nächstes Jahr würde ich liebend gerne wiederkommen und nochmal im Aparthotel Adrion übernachten, dann allerdings mit ein paar Tagen Verlängerung, um das Urlaubsfeeling über die lange Autofahrt hinüberzuretten. Außerdem kann man sich am Festivalgelände die Haare flechten und mit Farbe & Glitter stylen lassen, was ich wegen der gleisenden Hitze während des Anstellens nicht getan habe - shame on me! - somit bleibt noch ein Punkt abzuhaken.. 

Love, Julie.