7/11/2016

Lighthouse Festival {#LHF16}, Croatia


ENG: By the end of May, it was time for my first festival in 2016 - my first Lighthouse Festival. Friends have been swooning over their experiences for years and I finally decided to give it a try! 'Electronic music on vacation' - three thousand ecstatic hipster-esque people high on music (and/or substances), dancing, swimming, drinking, enjoying their lives and relaxed summer moments in Lanterna, Porec, Croatia. The combination of music, the seaside and fine people is kinda unbeatable and the feeling of freedom is like the cherry on top. I'm already so fond of the festival that my plans for next year are quite concrete; on the list: the right small gang, enough bubbly (!) and better timing when it comes to departing.. 10 hours in the car? Nah, thanks. 
My first lighthouse experience has been pretty awesome and though there might be some room left for improvement, there have been some crazy cool highlights this year - including a wicked roller skating disco at the bumper car rink, getting up at six a.m. to go to a forest party with the most beautiful lighting from the rising sun and a great dj set, chairoplane rides and dancing on cliffs under cloudy skies with the stormiest sea to your feet, feeling as dramatic as possibly in a Florence and the Machine music video. There was more to love about LHF16, but I'd rather let my photos speak for now and advise you to check it out by yourselves next year.

GER: Ende Mai ging es für mich zum ersten Festival dieses Jahres - und zu meinem allerersten Lighthouse Festival überhaupt. Nachdem mir FreundInnen immer wieder davon vorschwärmten, war ich nun auch endlich mit von der Partie und reiste nach Lanterna, bei Porec in Kroatien. Auch wenn ich mich nicht unbedingt als großen Fan von elektronischer Musik bezeichnen würde, folgte ich dem Motto 'electronic music on vacation' und ließ mich von teils sehr stimmigen Beats mitreißen, mischte mich unter's partywütige Volk und wurde mit vielen Highlights belohnt! Besonders toll fand ich unter anderem die völlig irre Rollschuhdisko auf der Autodromfläche, wo ich gleich mal Lametta als Meterware zu meinem Accessoire machte, außerdem war es großartig, um sechs Uhr aufzustehen und zu einer Party im Wald zu gehen, welcher vom schönsten Licht der aufgehenden Sonne beleuchtet wurde, und dort zu einem guten DJ Set in den Tag zu starten. Das Kettenkarussell passte natürlich auch wunderbar in diese Atmosphäre und die eindrucksvolle Stimmung am Abreisetag, als der Himmel wolkenverhangen war und die stürmischen Wellen an die Felsen peitschten, auf denen ich unbeirrt im Wind tanzte, fühlte sich nach Freiheit an - oder zumindest, als wäre ich Teil eines Florence and the Machine Musikvideos. Auch wenn es an der ein oder anderen Stelle noch Platz nach oben hin gäbe, war ich von meiner ersten Lighthouse Erfahrung so begeistert, dass ich nächstes Jahr unbedingt wieder mit dabei sein will! Mit einer tollen kleinen Crew, ganz viel Sprudel und bitte dann ohne zehn-stündige Rückreise. 

Love, Julie.


 The End.

3 comments:

  1. Mein Polster😍 Großartiger Post

    ReplyDelete
  2. When we were handed the beer menu I was impressed. Really nice selection of beers and ciders. With 20 rotating craft beer lines, there is more than enough to choose from. The LA event venues are among the best around here.

    ReplyDelete

Thanks for sharing your much appreciated thoughts with me! xo J.